Monatsarchive: Februar 2012

Rosige Gartenfashion – eher etwas für Garden Girls und weniger für Gärtnerinnen

Als Greenhorn unter den Kleingärtner fahnde ich in allen möglichen Zeitschriften nach Tipps und Tricks, wie ich aus meiner Parzelle ein kleines Paradies machen kann. Doch nicht alles, was da so empfohlen wird,  ist wirklich nützlich oder notwendig. So wie die wärmende Bekleidung gegen „Gänsehaut beim Gärtnern“, die in der Februarausgabe der Zeitschrift „Donna“ angepriesen wird. Okay, warme Socken für die Gummistiefel sind bei dieser Witterung nicht verkehrt, ebenso wenig wie warme Gartenhandschuhe. Aber müssen es gleich „Cable Cuff Welly“ (was für ein Name)-Stiefelsocken von Hunter Boots für 49 Euro oder mit Rosen bestickte Gartenhandschuhe sein, wie die von Garden Girl für 32 Euro? Und in der mit Rosen bedruckten Latzhose, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Rosige Gartenfashion – eher etwas für Garden Girls und weniger für Gärtnerinnen

Garten und Gedichte…

… beide gehören einfach zusammen. Warum das so ist, das weiß der Dichter Hugo von Hofmannsthal (1. Februar 1874  bis 15. Juli 1929) ganz genau:    

Veröffentlicht unter Lesenswertes, Nachdenkenswertes | Kommentare deaktiviert für Garten und Gedichte…

Was soll mir das sagen…?

Gestern landete eine E-Mail mit dem vielversprechenden Titel „Designtrends für den Garten“ in meinem elektronischen Postfach. Zu diesen Trends gehörten unter anderem „Designartikel aus Faserzement, die mit purer Ästhetik in bester Qualität faszinieren“. (Na ja, ein bisschen dick aufgetragen!)  Einmal davon abgesehen, dass Faserzement nicht das Material meiner Wahl für Gartenmöbel oder Pflanzschalen ist, haben sich die jungen Designer witzige Objekte für den Garten einfallen lassen. Weniger gelungen sind dagegen die dazugehörigen Texte. Die ausdrucksstarke, zweiteilige Pflanzschale lädt zu einer kleinen Atempause ein: einfach die Hektik des Alltags mal hinter sich lassen. (Foto: epr/Eternit CH). Soll ich mich auf oder gar in die Schale legen? Die in Schweizer Handarbeit gefertigte Lampe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufgeharkt | Kommentare deaktiviert für Was soll mir das sagen…?

Die Sache mit dem Apfel…

Hätte Eva im Paradies einen Spaten gehabt und damit anfangen können, hätten wir nicht diese ganze traurige Geschichte mit dem Apfel. Elizabeth von Arnim, Schriftstellerin und passionierte Gärtnerin. Elizabeth von Arnim wohl bekanntester Roman „ Verzauberter April“ versetzt uns aus dem deutschen Winter in den mediterranen Vorfrühling. Sehr zu empfehlen für vergnügliche Lesestunden im Garten ist auch ihre wunderbar bissige Gesellschaftssatire „Die Reisegesellschaft“.  Ein Muss für Gartenfreunde – aber nicht nur für die – ist ihr autobiografischer Roman „Elizabeth und ihr Garten“. Ein geistreicher und zugleich entspannender Lesegenuss. Nach getaner Gartenarbeit genau die richtige Lektüre.

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Kommentare deaktiviert für Die Sache mit dem Apfel…