Archiv der Kategorie: Aufgeharkt

Frohe Ostern

Als ich gestern in meinen Garten ging, fiel mir unterwegs dieser hübsche Ostergruß aus Kresse auf: Eine Idee, die wirklich nachahmenswert ist!

Veröffentlicht unter Aufgeharkt, Sehenswertes | Kommentare deaktiviert für Frohe Ostern

Im Clinch mit dem Giersch

Was waren das für arbeitsreiche 14 Tage. Ich habe ausgegraben, umgegraben, geharkt und den Kampf gegen den Giersch aufgenommen. Ich weiß zwar, dass ich dieses Wildkraut nie endgültig besiegen werde, aber ich kann ihm das Leben so schwer wie möglich machen. Der Landschaftsgärtner, der die Kronen meiner alten Apfelbäume gestutzt hat, meinte nämlich, dass der Giersch Böden nicht mag, die oft bewegt, also umgegraben, werden. Also wird weiter kräftig aus- und umgegraben! Mal sehen wer länger durchhält, der Giersch oder ich …

Veröffentlicht unter Aufgeharkt | Kommentare deaktiviert für Im Clinch mit dem Giersch

Ohne Ehrgeiz betrieben…

… gibt es bald keinen Garten mehr, meint Jens Jessen,  Feuilletonchef der Zeit, in seinem Artikel „Der Terror der Pflanzen. Warum Gärtner keine Pazifisten sein dürfen” vom 24. Mai 2012. Auch wenn ich es nicht so martialisch ausdrücken würde, der Mann – das zeigt mir die Erfahrung meines ersten Gartenjahres – hat leider recht, wenn er schreibt, dass „es nämlich nicht so ist, dass entspanntes Gewährenlassen schließlich ein harmonisches Gleichgewicht erzeugt. Von der Abrüstung profitieren immer nur Giersch, Brennnessel oder ein unklug eingeschleppter Bambus, sie fressen den Garten, wie es nicht einmal die skrupellose Schnecke kann …”. Bei mir sind es neben Giersch und Ackerwinde Goldrute und eine blau blühende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufgeharkt, Nachdenkenswertes | Kommentare deaktiviert für Ohne Ehrgeiz betrieben…

Verborgene Talente

„Was hast Du früher nur gemacht, als Du noch keinen Garten hattest?“ hat mich eine Freundin unlängst gefragt. Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich die Stunden und die Arbeit  in meinem Garten genieße. Ich habe früher auch nie soviel fotografiert wie heute oder war handwerklich aktiv. Erstaunlich, welche Talente (mehr oder weniger) ein Stück Land freizusetzen vermag.

Veröffentlicht unter Aufgeharkt | Kommentare deaktiviert für Verborgene Talente

Was soll mir das sagen…?

Gestern landete eine E-Mail mit dem vielversprechenden Titel „Designtrends für den Garten“ in meinem elektronischen Postfach. Zu diesen Trends gehörten unter anderem „Designartikel aus Faserzement, die mit purer Ästhetik in bester Qualität faszinieren“. (Na ja, ein bisschen dick aufgetragen!)  Einmal davon abgesehen, dass Faserzement nicht das Material meiner Wahl für Gartenmöbel oder Pflanzschalen ist, haben sich die jungen Designer witzige Objekte für den Garten einfallen lassen. Weniger gelungen sind dagegen die dazugehörigen Texte. Die ausdrucksstarke, zweiteilige Pflanzschale lädt zu einer kleinen Atempause ein: einfach die Hektik des Alltags mal hinter sich lassen. (Foto: epr/Eternit CH). Soll ich mich auf oder gar in die Schale legen? Die in Schweizer Handarbeit gefertigte Lampe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufgeharkt | Kommentare deaktiviert für Was soll mir das sagen…?