Archiv der Kategorie: Lesenswertes

Gartenbücher und Gartenwirklichkeit

Die drei kurzen Sonnentage, dann meldete sich der Winter zurück und ich muss mir die Wartezeit auf den Frühling schon wieder mit Gartenbüchern vertreiben. Lesens- und sehenswert sind die gerade erschienenen DVA-Gartenbücher „Ein Garten voller Lebensfreude und Ernteglück“ von TV-Gärtner Karl Ploger und der Fotografin Ursel Borstell sowie „Ein Garten für alle Sinne“ von der Gartenjournalistin Bettina Rehm-Wolters undder Fotografin Manuela Göhner. Diese Bücher sind eine wahre Inspirationsquelle. Doch angesichts der vielen Gärten in den Einfamilienhaus-Siedlungen, in denen eintönige Rasenflächen das Bild dominieren, scheint es mit den Gartenbücher ebenso zu sein, wie mit den vielen Kochshows im Fernsehen: Man schaut sich die Spitzenköche zwar gern an, aber dann werden  Fertiggerichte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes, Nachdenkenswertes, Sehenswertes | Kommentare deaktiviert für Gartenbücher und Gartenwirklichkeit

Zum meteorologischen Herbstanfang

  Herbsttag „Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, Und auf den Fluren lass die Winde  los. Befiehl  den letzten Früchten voll zu sein; Gib ihnen noch zwei südlichere Tage, Dränge sie zur Vollendung hin und jage Die letzte Süße in den schweren Wein.“ Rainer Maria Rilke

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Kommentare deaktiviert für Zum meteorologischen Herbstanfang

Die Tage des Gärtners – vom Glück im Freien zu sein…

…so heißt ein Buch, das Jakob Augstein im Hanser Verlag veröffentlicht hat. Das Buch kenne ich – noch! – nicht, aber der Titel drückt meine Empfindungen aufs Beste aus. In meinem Garten werde ich ganz ruhig und zufrieden. Das Gedankenkarussell in meinem Kopf hört auf sich zu drehen. Beim Anblick meiner Rosen und blühenden Stauden geht mir das Herz auf, beim Unkraut jäten vergesse ich die Welt um herum. Und wenn Rücken und Knie schmerzen, recke ich mich und lege eine Tee- und Lesepause ein.  Packe ich dann am Abend meinen Rucksack mit selbst gezogenem Gemüse und Beeren, zehre ich auch zu Hause noch lange vom Glück im Freien gewesen zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes, Nachdenkenswertes | Kommentare deaktiviert für Die Tage des Gärtners – vom Glück im Freien zu sein…

Garten und Gedichte…

… beide gehören einfach zusammen. Warum das so ist, das weiß der Dichter Hugo von Hofmannsthal (1. Februar 1874  bis 15. Juli 1929) ganz genau:    

Veröffentlicht unter Lesenswertes, Nachdenkenswertes | Kommentare deaktiviert für Garten und Gedichte…

Die Sache mit dem Apfel…

Hätte Eva im Paradies einen Spaten gehabt und damit anfangen können, hätten wir nicht diese ganze traurige Geschichte mit dem Apfel. Elizabeth von Arnim, Schriftstellerin und passionierte Gärtnerin. Elizabeth von Arnim wohl bekanntester Roman „ Verzauberter April“ versetzt uns aus dem deutschen Winter in den mediterranen Vorfrühling. Sehr zu empfehlen für vergnügliche Lesestunden im Garten ist auch ihre wunderbar bissige Gesellschaftssatire „Die Reisegesellschaft“.  Ein Muss für Gartenfreunde – aber nicht nur für die – ist ihr autobiografischer Roman „Elizabeth und ihr Garten“. Ein geistreicher und zugleich entspannender Lesegenuss. Nach getaner Gartenarbeit genau die richtige Lektüre.

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Kommentare deaktiviert für Die Sache mit dem Apfel…

Was jetzt getan werden muss

Handbuch und Rezeptbuch zugleich ist das Buch „Die neue StadtGartenLust“ von Celia Brooks Brown. Der gelernten Köchin und bekannten Kochbuchautorin gehört ein kleiner Garten inmitten von London. Für GartenanfängerInnen (wie ich es eine bin), die gern ihr eigenes Gemüse auf den Tisch bringen möchten, sind ihre Ratschläge und Tipps unverzichtbar und ihre Rezepte einfach köstlich.

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Kommentare deaktiviert für Was jetzt getan werden muss

Winterpause – lesen statt jäten

Jetzt im Januar ist alles ruhig im Garten. Ich nutze die Winterpause, um Samenkataloge zu studieren und mich von gut gemachten Gartenbüchern inspirieren zu lassen. Immer wieder gern schmökere ich in dem Buch „Besondere Frauen und ihre Gärten“ von Eva Kohlrusch mit Bildern des Fotografen Gary Rodgers. In dem 2010 im Callwey-Verlag erschienenen Buch porträtiert die Journalistin,  die selbst einen Barockgarten im Wendland ihr Eigen nennt, 22 außergewöhnliche Frauen und ihre Gärten. Jede von ihnen lässt die Leserinnen und Leser an den Erfahrungen teilhaben, die sie bei der Gestaltung ihres Gartens gemacht haben und verrät uns ihre Lieblingspflanzen. Beim Betrachten der stimmungsvollen Gartenbilder, kribbelt’s mir in den Fingern. Ich möchte raus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes | Kommentare deaktiviert für Winterpause – lesen statt jäten

Paradies mit Laube…

…so hat der schreibenden Gartenarchitekt Stefan Leppert sein Buch über die deutschen Kleingärtner genannt, in dem er mit den Vorurteilen gegenüber den Gartenfreundinnen und -freunden aufräumt. Das Bild vom spießigen Schrebergärtner hat auch mich lange davon abgehalten, mir den Traum von einem Garten in der Stadt zu erfüllen. Doch obwohl es immer wieder Negativbeispiele wie den Norderstedter Kleingartenverein »Harksheide Kringelkrugweg« mit seiner (Gott sei Dank auf öffentlichen Druck wieder zurückgezogenen) Ausländerquote gibt – die bunte Gartenvielfalt, die mir bei meinen Hunde-Spaziergängen durch die hiesigen Kleingartenkolonien aufgefallen ist, hat mir gezeigt: Kleingärtner lassen sich nicht über einen Kamm scheren. Im Gegenteil: Sie stellen einen Querschnitt durch unsere Gesellschaft dar – vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesenswertes, Nachdenkenswertes | Kommentare deaktiviert für Paradies mit Laube…